Thailand 2006



Im März 2006 waren wir mit einer kleinen Gruppe in Thailand in Koh Lanta, im Lanta Island Resort.
Vorab gleich folgendes, in Koh Lanta war Über- und Unterwasser nicht mehr viel von den Folgen des Tsunami zu bemerken.
Die Tauchgebiete die von Koh Lanta aus angefahren werden sind eher flach, außer Hin Muang und Hin Daeng.
Die Tauchplätze sind von den Korallen und dem Bewuchs noch in einem, für die Menge an Tauchern, gutem Zustand.

Was wir als sehr schlimm empfanden war die Menge an Leuten auf dem " Truppentansporter" der uns zum Tauchen brachte.
Auch Unterwasser war sehr oft die Menge an Tauchern nicht mehr OK, am schlimmsten empfanden wir es beim Wrack der King Cruiser.

Fischreichtum und Artenvielfalt fanden wir in Ordnung, selbst Leopardenhaien kann man treffen. Was fehlte waren Begegnungen mit richtig großen Meereslebewesen.
Die Unterkunft im Koh Lanta Island Resort gab keinerlei Anlaß für negative Bemerkungen. Der Service, die Freundlichkeit, die Hilfsbereitschaft, sowie der Zustand und die Sauberkeit der Unterkunft waren gut.

Die deutschsprachige Hotelleitung sehr kompetent mit Rat und Tat, bei Ausflügen etc.
Dieses Land sollte man nicht nur im und unter Wasser genießen, sondern z. B. auch mal eine Tour mit dem Zweirad unternehmen und/oder sich den Regenwald von innen anschauen.
Das Land ist auch über Wasser faszinierend.


Unser Fazit:

Gegen einen reinen Tauchurlaub in Koh Lanta spricht der große Betrieb an Bord und Unterwasser.

Desweiteren die sehr langen Fahrzeiten, mit den daraus resultierenden frühen Abholzeiten am Hotel.
Durch das "Außenherum" die herrliche Landschaft, faszinierende Natur ist Koh Lanta optimal für Leute die Urlaub machen wollen, was unternehmen, relaxen (Massagen, etc) und ab und an mal tauchen.

Allzeit gut Luft wünscht

Thomas

Hier sind ein paar Bilder:


Thailand 2006